Germanwings-Tragödie

Airbus-Absturz: Ganze Schulklasse kam ums Leben

Zwei Lehrer und 16 Schüler aus Haltern befinden sich unter den Toten.

Nach dem Absturz der Germanwings-Maschine in Frankreich befürchtet die deutsche Stadt Haltern, dass Schüler aus dem westfälischen Ort an Bord waren. "Wir müssen davon ausgehen", sagte ein Stadtsprecher nach einem Gespräch mit der Polizei. Zwei Lehrer und 16 Schüler seien für den Flug gebucht, erklärte die Kreisverwaltung Recklinghausen. Eine Bestätigung gab es zunächst nicht.

Diashow: Die ersten Bilder der Absturzstelle



Das Joseph-König-Gymnasiums wurde geschlossen, in der Schule wurde ein Krisenstab gebildet. Polizei und Feuerwehr fuhren am Nachmittag vor. Notfallseelsorger waren im Einsatz, Schüler legten Blumen nieder.

Im Internet schreibt die Schule, dass bis zu diesem Dienstag ein einwöchiger Gegenbesuch beim Institut Giola in Llinars del Valles in der Nähe von Barcelona geplant gewesen sei. Im Dezember hatte es einen Besuch von zwölf Austauschschülern aus Spanien an der Schule gegeben.

News Sondersendung: Flugzeugabsturz in Südfrankreich



 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten