Bei Autopsie

Das soll das Alien aus Roswell sein

Teilen

Die Bilder sollen in der streng geheimen Area 51 gemacht worden sein.

Feiertag für alle Alien-Fans: Tom Carey, selbsternannter UFO-Experte, behauptet Fotos eines Aliens von einem US-Geheimagenten bekommen zu haben. Die Bilder sollen kur nach der Autopsie des außerirdischen Körpers in der streng geheimen Area 51 aufgenommen worden sein.

Die Bilder, die aus einem Video stammen sollen, wurden von Kodak ins Jahr 1947 zurückdatiert, dem Jahr des berühmten Roswell-Zwischenfalls in New Mexico. "Wir brachten den Film zum offiziellen Historiker von Kodak in New York und nach eingehender Prüfung sagte er 'Ja, dieser Film ist aus dem Jahr 1947'." Außerdem soll der Kodak-Experte bestätigt haben, dass an den Bildern nichts manipuliert wurde.

Laut Carey soll das Alien rund 1,20 Meter groß gewesen sein und einen insekten-ähnlichen Kopf gehabt haben. Der Kopf wurde demnach abgetrennt, die Innereien entfernt. Zudem glaubt er, dass der Körper einbalsamiert wurde.

Aber die Fotos lösen auch unter UFOlogen Skepsis aus. Nigel Watson, Herausgeber eines UFO-Magazins, meint: "Normalerweise wenn Menschen den ultimativen Alien-Beweis vorlegen wollen, löst sich das alles in heiße Luft auf."

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo