Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Nach Berlin-Terror

Diss-Posting gegen Islamisten wird zum Netz-Hit

"Passt mal auf, ihr Radikal-Spinner", beginnt es. "Das hier ist Berlin".

Das Ringelspiel vor der Gedächtniskirche steht still, 120 Buden sind geschlossen, wie auf allen anderen 60 Weihnachtsmärkten in Berlin. Die Menschen geben sich aber gefestigt: „Wir werden uns dem Terror nicht beugen“, sagt Alan Posener, Berliner Kolumnist, während wir über den menschenleeren Weihnachtsmarkt gehen: „Das Attentat hat uns getroffen, aber wir lassen uns das Weihnachtsfest nicht nehmen.“

Tränen

Hier, im Herzen Berlins, zog der Todes-Lkw die Schneise des Schreckens. Zu sehen sind zertrümmerte Bretterbuden, zersplitterte Stehtische, umgekippte Christbäume. An allen Eingängen zum Markt ein Meer aus Kerzen und Blumen, kleinen Transparenten: „Wir alle sind Berliner“, steht auf einem.

Die Menschen vor dem Markt stehen zusammen, einige weinen, andere beten, es ist beklemmend still. Aus Mitgefühl und Pietät bleiben alle Berliner Weihnachtsmärkte bis heute, Donnerstag, geschlossen. Dann wird wieder geöffnet: „Man darf sich nicht verstecken vor diesen Mördern“, sagt Frank (53), er hat einen Stand am Markt: „Das Leben muss weitergehen.“

Lesen Sie auch

Kampfesrede auf Facebook wird zum Klick-Hit

Ein Posting stach aber aus allen heraus. Der "Welt"-Journalist Philipp Michaelis schrieb auf Facebook eine kämpferische Rede an die Terroristen. "Passt mal auf, ihr Radikal-Spinner", setzt er an. "Das hier ist Berlin". "Wir raunzen, wenn man freundlich zu uns ist. Unsere Taxifahrer sind gefährlicher als jeder Konvertit", schreibt er weiter. Auch auf die Essgewohnheiten der Hauptstädter geht er ein. "Wir essen Döner und rohen Fisch - zu einem Preis, der garantiert, dass da weder Fisch noch Fleisch drin ist. Bei uns ist Schultheiss ein Bier".  Den Schluss leitet er ein mit: "Manche von uns sind Türken. Oder Russen. Oder Amerikaner. Pakistani, ja!!! Oder sogar Baden-Württemberger. Angst vor Euch?! Dream on, Pussies! Ihr könnt uns mal!". Das Posting hat mittlerweile über 36.000 Likes und wurde über 12.000 Mal geteilt. Die Berliner geben sich kämpferisch, auch in einer ihrer wohl dunkelsten Stunden. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten