Breaking News

Blutbad in Firma

Fünf Tote bei Amoklauf nahe Chicago

Mehrere Menschen in Chicago bei blutigem Amoklauf verletzt.

Ein Unbekannter hat in einem Vorort von Chicago das Feuer eröffnet. Es gab laut jüngsten Informationen fünf Tote. Mehrere Menschen wurden verletzt, darunter sechs Polizisten.

Auch der Schütze sei ums Leben gekommen, berichtete unter anderem die Lokalzeitung "Daily Herald" unter Berufung auf Polizeiquellen. Unklar war, ob der Täter von der Polizei erschossen worden sei oder sich selbst gerichtet habe. Bei dem Zwischenfall in Aurora im US-Staat Illinois wurden mindestens vier Polizisten und eine unbekannte Zahl von Zivilisten verletzt, berichtete unter anderem der Sender CNN unter Berufung auf Polizei und Staatsanwaltschaft.

Die Verletzten seien mit Hubschraubern in umliegende Krankenhäuser gebracht worden, Sondereinheiten der Polizei durchsuchten die Gebäude am Tatort nach möglichen weiteren Opfern. Offiziellen Angaben zufolge fielen die Schüsse am Freitag in einem Werk für Wasserventile. Fernsehsender zeigten Polizei-, Rettungs- und Feuerwehrwagen am Tatort. Umliegende Schulen wurden vorübergehend abgeriegelt.

Zu den Hintergründen der Tat lagen zunächst keine Angaben vor. Die "Chicago Tribune" sprach in einem Bericht unter Berufung auf die Polizei-Leitstelle von "vielen Verletzten". Die Lokalzeitung "Daily Herald" berichtete, "vier Polizisten und mehrere Zivilisten" seien verwundet worden.

Der Vorfall weckte Erinnerungen an das Attentat in einem weiteren Ort namens Aurora im US-Staat Colorado. Dort hatte ein Schütze 2012 bei einer Kino-Premiere im Saal das Feuer eröffnet, zwölf Menschen getötet und etwa 70 weitere verletzt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten