Irrer tötet Polizist mit Säbel

Frankreich

Irrer tötet Polizist mit Säbel

Geistesgestörter rastete aus: Er schlug mit einem Säbel auf Polizisten ein.

Ein offensichtlich geistesgestörter Mann hat in Frankreich mit einem Säbel eine Polizistin getötet. Der Lehrer kam am Freitagvormittag in die Präfektur der Stadt Bourges, um sich einen Waffenschein ausstellen zu lassen. Als ihm dieser Wunsch verwehrt wurde, rastete er aus, wie erste Ermittlungen ergaben. Mit einem Säbel, den er mitgebracht hatte, schlug der Mann auf herbeigeeilte Sicherheitskräfte und eine Behördenmitarbeiterin ein.

Eine etwa 30 Jahre alte Polizistin wurde so schwer verletzt, dass sie wenig später starb, wie ein Sprecher des Innenministeriums mitteilte. Ein Polizist und eine Behördenmitarbeiterin wurden verletzt. Der Angreifer konnte überwältigt werden. Er wurde an den Beinen verletzt. Die getötete Polizistin war nach Angaben des Innenministeriums Mutter von zwei Kindern und mit einem Kollegen verheiratet.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten