Mann wollte mit Pony in Zug steigen

Wales

Mann wollte mit Pony in Zug steigen

Er wollte mit seinem geliebten Huftier von Wrexham nach Holyhead reisen.

Offenbar um seinem vierbeinigen Begleiter einen langen Marsch zu ersparen, wollte ein Mann in Großbritannien sein Pony mit auf eine Zugreise nehmen. Wie die Behörden am Mittwoch mitteilten, erregte der Mann zunächst Aufsehen, als er am Bahnhof der Stadt Wrexham in Wales ein Ticket für sich und eines für sein weißes Pony kaufen wollte, um ins 135 Kilometer entfernte Holyhead an der Westküste reisen.

© AP

Quelle: AP

Zugpersonal überredete ihn zur Umkehr
Das Bahnhofspersonal informierte ihn, dass nur kleine Tiere wie Katzen und Hunde mit in Züge genommen werden dürften, aber der Mann stieg unbeirrt mit dem Pony in einen Aufzug und ging mit ihm zum Bahnsteig. Erst dort gelang es dem Zugpersonal schließlich, den Mann zum Einlenken zu bewegen. Er verließ daraufhin zusammen mit dem Pony den Bahnhof. Der Vorfall ereignete sich bereits am Samstag.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten