Unruhen Tunesien

Unruhen in Tunesien

Reiseveranstalter Cook holt Urlauber zurück

Etwa 100 Österreicher werden noch heute aus Tunesien zurückgeholt.

Der Reisekonzern Thomas Cook holt wegen der Unruhen in Tunesien auch seine österreichischen Gäste aus dem Land zurück. Dabei handle es sich um etwa 100 Personen, teilte Sprecherin Isabella Partasides der APA am Freitag auf Anfrage mit. Die Österreicher würden noch am Freitag geholt. Derzeit sei man gerade dabei, die entsprechenden Flüge zu koordinieren.

Bereits zuvor hatte das Unternehmen mitgeteilt, dass es seine rund 2.000 deutschen Gäste in Tunesien mit Sondermaschinen nach Deutschland zurückfliegen werde.

Der Reiseveranstalter TUI Österreich reagierte auf den aktualisierten Sicherheitshinweis des Außenministeriums, ebenso wie die deutsche TUI, mit kostenlosen Umbuchungen und Stornierungen bis einschließlich 24. Jänner. Ausflüge, die in den Süden des Landes führen sowie Stadtprogramme seien abgesagt worden.


 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten