22. Oktober 2012 12:28

Nach Sido-Faustschlag-Skandal 

Dominic Heinzl ist Chili-Job los

Das ORF eins-Society-Format läuft mit Jahresende aus. Auch Sido ist ORF-Jobs los.

Dominic Heinzl ist Chili-Job los
© ORF/Thomas Ramstorfer

Was sich schon lange angekündigt hat, ist nun offiziell: Dominic Heinzls "Chili" verschwindet mit Jahresende von den ORF-Bildschirmen. Die Entscheidung darüber, den mit Jahresende auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern, sei bereits im September gefallen, wie es im ORF auf APA-Anfrage hieß. Mit dem handgreiflichen Ende des Eklats zwischen dem Society-Moderator und Rapper Sido am 19. Oktober, habe das ganz und gar nichts zu tun.

voting_button.png

Sehen Sie hier das Video:

Heinzl verliert im Kampf der Besten
Schon zu Beginn des Jahres hatte ORF-TV-Direktorin Kathrin Zechner für die Neugestaltung des ORF eins-Vorabends einen "Wettbewerb der Formate" ausgerufen, an dem sich auch Dominic Heinzls "Chili" beteiligen muste. Nur die besten sollten on Air gehen, so die Devise der TV-Direktorin. Ob Heinzl im Rahmen von Spezialsendungen etwa zum Opernball oder anlässlich des Song Contests weiter zu sehen sein wird, stehe derzeit noch nicht fest, hieß es auf Anfrage der "Kleinen Zeitung".

Für SIdo keine rechtlichen Konsequenzen

Für Rapper Sido dürfte die Faustattacke auf Heinzl im Anschluss an die Freitagabend-Live-Show "Die große Chance" zumindest keine strafrechtlichen Konsequenzen haben. Heinzl hatte ja in verschiedenen Medien betont, er wolle von einer Anzeige absehen. Trotzdem müssen vonseiten der Wiener Polizei Erhebungen durchgeführt werden, da hier mit dem Verdacht auf Körperverletzung ein Offizialdelikt vorliegt, von dem die Exekutive durch die mediale Berichterstattung Kenntnis hat, so Polizeisprecherin Adina Mircioane.

Heinzl kein ORF-Quotenbringer

Dominic Heinzl war im Jänner 2010 unter großem Mediengetöse von ATV zum ORF gewechselt und galt dort als große Zukunftshoffnung für den quotenschwächelnden Vorabend. ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz hatte gehofft, er werde vor allem das Profil von ORF eins stärken. Der Quotenerfolg ließ allerdings auf sich warten und Heinzls "Chili" geriet vor allem wegen seiner hohen Sendekosten zunehmend in die Kritik.

Bild für Bild: So schlug Sido zu
http://images01.oe24.at/004.jpg/storySlideshow/82.540.408
Eklat im ORF: Sido schlug Heinzl k.o.
http://images01.oe24.at/005.jpg/storySlideshow/82.540.411
Eklat im ORF: Sido schlug Heinzl k.o.
http://images02.oe24.at/schlag3.jpg/storySlideshow/82.443.147
Eklat im ORF: Sido schlug Heinzl k.o.
http://images05.oe24.at/schlag2.jpg/storySlideshow/82.443.150
Eklat im ORF: Sido schlug Heinzl k.o.
http://images02.oe24.at/schlag1.jpg/storySlideshow/82.443.153
Eklat im ORF: Sido schlug Heinzl k.o.
http://images01.oe24.at/001.jpg/storySlideshow/82.540.433
Eklat im ORF: Sido schlug Heinzl k.o.
http://images05.oe24.at/002.jpg/storySlideshow/82.540.436
Eklat im ORF: Sido schlug Heinzl k.o.
http://images04.oe24.at/003.jpg/storySlideshow/82.540.439
Eklat im ORF: Sido schlug Heinzl k.o.
http://images05.oe24.at/schlag4.jpg/storySlideshow/82.443.144
Eklat im ORF: Sido schlug Heinzl k.o.
http://images01.oe24.at/04.jpg/storySlideshow/82.543.400
Eklat im ORF: Sido schlug Heinzl k.o.
http://images02.oe24.at/006.jpg/storySlideshow/82.541.285
Heinzl vs Sido
http://images03.oe24.at/03.jpg/storySlideshow/82.543.403
Eklat im ORF: Sido schlug Heinzl k.o.
http://images04.oe24.at/06.jpg/storySlideshow/82.543.393
Eklat im ORF: Sido schlug Heinzl k.o.
http://images02.oe24.at/07.jpg/storySlideshow/82.543.390
Eklat im ORF: Sido schlug Heinzl k.o.
http://images03.oe24.at/8.jpg/storySlideshow/82.543.386
Eklat im ORF: Sido schlug Heinzl k.o.


Nachfolge Sidos noch offen
Unklar ist noch, wer die Nachfolge Sidos in der Jury der "Großen Chance" antreten wird. Schrieb Peter Rapp am Sonntag in seinem Blog noch von "ersten Absagen", gibt es jetzt zumindest einen prominenten Bewerber: Mario-Max Prinz zu Schaumburg-Lippe-Nachod. "Der Hochadel fehlt ohnedies im öffentlich rechtlichen TV, denn man macht mit uns Quote und Geld", verkündete er in einer Aussendung.
Wer sollte ihrer Meinung nach Sido in der ORF-Casting-Show  Die "großen Chance"  ersetzen?

Casinos

Wer soll Sido-Nachfolger werden?
http://images05.oe24.at/Kaiser.jpg/storySlideshow/82.947.405
Robert Palfrader
http://images03.oe24.at/eberhartinger_fuhrich.jpg/storySlideshow/68.528.035
Klaus Eberhartinger
http://images03.oe24.at/Gregory.jpg/storySlideshow/82.541.719
Roman Gregory
http://images02.oe24.at/Kratky.jpg/storySlideshow/82.541.709
Robert Kratky
http://images05.oe24.at/1Lugner.jpg/storySlideshow/82.548.010
Richard Lugner
http://images05.oe24.at/1Bushido.jpg/storySlideshow/82.548.001
Bushido
http://images01.oe24.at/1Alfons-Haider.jpg/storySlideshow/82.547.995
Alfons Haider
http://images04.oe24.at/1assinger.jpg/storySlideshow/82.547.998
Armin Assinger
http://images03.oe24.at/1Wurst.jpg/storySlideshow/82.548.013
Conchita Wurst
http://images03.oe24.at/1heinzl.jpg/storySlideshow/82.548.004
Dominic Heinzl
http://images05.oe24.at/1h%C3%B6dl.jpg/storySlideshow/82.548.007
Christine Hödl, Gewinnerin der 1. Staffel

Lesen Sie hier alle Geschichten zum Thema Sido-Faustschlag gegen Dominic Heinzl.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
26 Postings
Selbst schluld Heinzl (GAST) meint am 24.10.2012 19:32:05 ANTWORTEN >
Tja.....Keiner mag dich :)
na endlich !!! (GAST) meint am 23.10.2012 20:59:30 ANTWORTEN >
DANKE dem ORF dass er uns von diesem Vollpfosten befreit. Hoffe dass er bei ATV ebenso 'die Gurke' hat. Diesen Typen braucht echt NIEMAND.
jtajta meint am 23.10.2012 20:21:51 ANTWORTEN >
Die Mitglieder der AUF Gewerkschaft müssen der Sache natürlich nachgehen, macht doch die FPÖ ziemlichen Wind gegen die ORF Programmgestalter.
Dabei gibts in dieser Sendung seit heftigen Interventionen für einen Parteinahen Kandidaten in der vorigen Staffel ohnehin diese öminöse blaue Dirndlkommissarin in der Jury.

Vielleicht sind sie dieses Jahr heiß, weil sich kein weiterer Parteikandidat gefunden hat.

Endlich! (GAST) meint am 23.10.2012 19:37:28 ANTWORTEN >
Endlich fliegt der raus!
Hat mich schon immer verärgert, dass zu der Zeit derartiger schwachsinn läuft von der dämlichen Moderation ganz abgesehen.

Und er soll zufrieden sein, dass er für seine kindische Provokation nur einen Schubs und keinen richtigen Schlag erhalten hat. Also ich bin für Heinzl raus und Sido rein.
Gut Ding braucht Sido! (GAST) meint am 22.10.2012 21:52:17 ANTWORTEN >
Danke Sido, du bist ab jetzt mein Lieblingsroma!
Kriegerin meint am 22.10.2012 18:46:39 ANTWORTEN >
heinzl gehört endgültig weg, der ist mit seiner selbstgefälligen art nicht auszuhalten.
hoffentlich wacht der ORF auf und handelt.
es ist auch zu hoffen, dass den grauslichen heinzl kein anderer sender mehr unter vertrag nimmt.
hinfortmithampel (GAST) meint am 22.10.2012 18:45:38 ANTWORTEN >
Die beste Nachricht des ORF seit langer Zeit! Darauf trink´ ich einen. :-)
Zu befürchten ist nur, dass er trotzdem befördert wird, uns Steuerzahlern somit leider erhalten bleibt, da ihm offenbar in Politik und ORF einige die Stange halten.
Wenn er bleibt, kündige ich meine GIS Gebühr und werde wieder mehr Bücher lesen. ;-)
Pavlina (GAST) meint am 22.10.2012 17:01:15 ANTWORTEN >
Anti SIDO (GAST) was redest Du da für einen Dreck ?Welche Hunderttausende Böhmen haben das schönes Österreich in einen Slawischen Moloch verwandelt ? Warum schreibst Du nicht über die Ausländern die nicht arbeiten gehen und fleißig nur Geld vom Staat kassieren ? Nur Wien ist voll mit Türken oder nicht ? Ich habe nix gegen Ausländern aber vl.solltest Du mehr über die Geschichte ( Böhmen) lesen. Ach ja das musst Du nicht weil Du eben jetzt schon der beste Mensch bist :)
JayDee (GAST) meint am 22.10.2012 22:49:11
@Pavlina DU schreibst ähnlichen Schrott und benötigst dringend einen Deutsch/Rechtschreibkurs!
Franz Schneckenbauer (GAST) meint am 22.10.2012 17:01:13 ANTWORTEN >
Dem Dominic wird oft Unrecht getan, dabei ist er doch ein super Society-Löwe, der die B- und C-Promis ordentlich auf die Schippe nimmt und ihnen kalt und warm gibt. Gegen den Dominic haben andere Bussi-Bussi-Reporter überhaupt keine Schase. Ich schätze den Dominic Heinzl sehr und hoffe, dass er nächstes Jahr vielleicht bei ARD oder ZDF ein Society-Format übernimmt, damit wir hier in Deutschland auch einmal etwas G'scheites über unsere Promis erfahren.
GAST 2222 (GAST) meint am 26.10.2012 13:51:01
Das Problem ist, dass es schon was hatte, als Heinzel im ATV die B- und C-Promis oder höher auf die Schippe nahm - vor allem gerade wegen dieser ganzen "Freunderlwirtschaft" im ORF.
Deswegen hab ich es ja so unmöglich gefunden, dass er dann mit dem gleichen Format beim ORF anfängt. Die Sache hat damit ihren gesamten Witz verloren und ehrlich gesagt, wundert es mich überhaupt nicht, dass Chili nicht funktioniert hat.
Wie soll einer glaubwürdig rüberkommen, wenn der "sein Fahnerl immer nach dem Wind richtet"??
Lieber ORF, ich weiß, ihr kommts manchmal durcheinand', ob ihr jetzt öffentlich-rechtlich oder privat seids, aber nur weil ein Format in ATV funktioniert, heißt des no lang net, dass man alles glei nachmachen muss. Schon gar net, wenn man sich die Sache vorher mal kurz objektiv durch den Kopf gehen lassen könnte. (ich finds ja super, dass meine GIS Gebühren so gut angelegt sind lol)
Und lieber ATV, wenns den Heinzel jetzt zurück nehmts, seids selber Schuld!
@Franz Schneckenbauer (GAST) meint am 22.10.2012 18:08:42
gute Idee, holt ihn nach Deutschland, vielleicht hat der dort eine "Schase".
xxxxxx951 (GAST) meint am 22.10.2012 16:46:34 ANTWORTEN >
der typ is eh so a plage für die fernsehwelt ....
Gruftspion meint am 22.10.2012 16:08:48 ANTWORTEN >
wie wärs mit einer neuen Show: "Schlag den Heinzl"
Anti SIDO (GAST) meint am 22.10.2012 14:08:27 ANTWORTEN >
und tschüüüüüsssss du Prolet, jetzt kanns du wieder Deutschmigranten Kinder mit deinem Mist verseuchen. Österreich braucht solchen Dreck nicht. Den haben wir bereit seit Wrabetz den ORF übernommen haben.
Wrabetz, 2013 ist Zahltag da werden wir Euch Linken endgültig nach Russand schicken. Dort wo Ihr eins hergekommen seit Ihr Slawischen Kommunisten. Österreicher waren niemals Linke. Nur dank der Dummheit der Österreicher die Euch 1885 +1968 zu je 300.000 :600.000 Tschechoslowakennach Österreich einreisen ließ zahlen wir Heute den Preis dafür. Böhmischer Bundespräsident Fischer,Häupl,Vranitzky,Rudasch,Blecha,Cap und Hundertausende Böhmen mehr die Unser schönes Österreich in einen Slawischn Moloch verwandelt haben.
XXXXXXX 2013 HC Strache+Stronach die Retter des Österreichischen Volkes
sido? no way! (GAST) meint am 24.10.2012 11:00:22
thx f alle anti sido texte hier! soll er doch bleiben wo er hingehört. piefke
JayDee (GAST) meint am 22.10.2012 22:54:06
@ Anti SIDO
selten solchen Schrott gelesen!
Carl von Clausewitz (GAST) meint am 22.10.2012 21:06:03
@Anti Sido lerne Geschichte du Vollpfosten!!!So einem wie dir gehört das Wahlrecht entzogen und dann ab mit dir ins Psychiatrisches Zentrum Baumgartner Höhe!
entweder (GAST) meint am 22.10.2012 18:13:58
bist du nicht nüchtern oder hast einen anderen gravierenden Defekt. Übrigens, meine Vorfahren stammen auch von dort und was du schreibst, ist einfach nur Schwachsinn.
masaphagga (GAST) meint am 22.10.2012 17:53:42
antisido: du nazi...bei dir hängt der führer wohl noch im bilderrahmen...setzt mal lieber deinen helm auf und geh in der prater maschieren,himmler braucht dich...
Gruftspion meint am 22.10.2012 16:11:37
Das nehme ich jetzt persönlich - denn mein Großvater väterlicher Seits war Slowake und meine Mutter war auch eine Slowakin - und wenn ich mir das so durchlese, was du als "echter" Österreicher so von dir gibst, bin ich nur froh dass mir nicht so ins Hirn g´schissn haben wie dir.
Anti-Anti SIDO (GAST) meint am 22.10.2012 15:30:10
Anhand deiner Rechtschreibung kann man aber auch sehen, dass du eher nicht DEUTSCH-DEUTSCH bist...
fu (GAST) meint am 22.10.2012 14:58:17
ihr Posting Anti SIDO ist inhaltlich an Dummheit wohl kaum zu überbieten
kr (GAST) meint am 22.10.2012 13:21:50 ANTWORTEN >
moooney boooy sollte in jury, quotenbringer nr 1 aus österreich
duminic hampl (GAST) meint am 22.10.2012 13:20:37 ANTWORTEN >
wieso bis jahresende warten... werft ihn gleich raus!
Gast2104 (GAST) meint am 22.10.2012 13:04:43 ANTWORTEN >
Endlich - vielen Dank an der ORF!!!
Seiten: 1
MEIST GEKLICKT TV
mehr Storys
mehr Bilder
Webtipps