Doris Golpashin und Sido

Eintrag zurückgezogen

Großer Wirbel um Golpashin-Tweet

"Dominic Heinzl hat zuerst Sido angespuckt", soll sie getwittert haben.

Am Freitag, den 19. Oktober ging es nach der ORF-Casting-Show "Die große Chance" drunter und drüber im ORF-Studio am Küniglberg. Der deutsche Rapper und ORF-Juror Sido hat nach der ersten großen Live-Show der "großen Chance" dem österreichischen Society-Reporter Dominic Heinzl einen handfesten Faustschlag verpasst. Auslöser dafür waren einen verbale Auseinandersetzung und der Sachverhalt, dass Heinzl Sido angespuckt haben soll.

Sehen Sie hier das Video:

Spuckattacke als Auslöser
Das will auch Doris Golpashin, sie moderiert besagtes Format für den ORF, so gesehen haben und twitterte es in die Welt hinaus. "Dominic Heinzl hat zuerst Sido angespuckt", schrieb die ORF-Beauty auf Twitter um dieses Statement kurz danach wieder zu löschen. Hier drängt sich die Frage auf, warum die Moderatorin das getan hat.

Nachfolger-Gedanken
Einen Tag später, als es Gewissheit wurde, dass Sido mit dieser Aktion seine Kündigung beim ORF eingeleitet hatte, äußerte sie sich erneut zum Auslöser auf Anfragen eines Twitter-Followers. Sie schrieb: "Spucken wurde überall rumerzählt. Aber nur die "Männer" wissen wies wirklich war! Keine Ahnung. Jetzt ist's ja entschieden leider!" Und via Facebook machte sich Golpashin ebenfalls Gedanken über die Nachfolge des Rüppel-Rappers. Da verkündete sie ihre möglichen Optionen wie folgt: "Jetzt ist es also fix: Sido muss gehen! Wie traurig... Ähm, was macht denn Bernhard Paul derzeit?" Ob nun wirklich wieder der Zirkus-Direktor zum Zug kommt bleibt fraglich. Der ORF sucht im Moment eifrigst nach einem neuen Juror, denn am 26. Oktober muss die Show weiter gehen. Wer soll ihrer Meinung nach Sido in der Jury nachfolgen? Voten Sie mit im oe24.at Voting.

Diashow: Die große Chance: Wer soll SIdo-Nachfolger werden?

Diashow: Bild für Bild: So schlug Sido zu