einkauf_lebensmittel

Unter dem EU-Schnitt

10 Prozent der Ausgaben für Lebensmittel

Österreich liegt damit unter dem EU-Schnitt von 11,9 Prozent.

In Österreich entfallen 9,6 Prozent der Konsumausgaben der Haushalte auf Lebensmittel. Dies geht aus einer am Mittwoch veröffentlichten Statistik von Eurostat hervor. Österreich liegt damit unter dem EU-Schnitt von 11,9 Prozent. Mehr als 20 Prozent der Haushaltsausgaben werden in Rumänien, Litauen, Bulgarien und Estland für Nahrungsmittel aufgewendet.

Für alkoholische Getränke entfielen in Österreich 1,3 Prozent der Konsumausgaben der Haushalte (EU-Durchschnitt 1,5). Für Catering liegt der Anteil in der Alpenrepublik bei 7,9 Prozent (EU-Schnitt 6,9). Auf Alkoholika entfielen die höchsten Anteile laut Eurostat in Estland (6 Prozent), Ungarn und Litauen (jeweils 5 Prozent) und für Cateringdienstleistungen in Spanien (15 Prozent), Irland (12 Prozent) und Griechenland (10 Prozent).