A-Tec - Mehr Aufträge, Umsatz und Gewinn im 1. Quartal 2011

Die insolvente A-Tec Industries hat zwar die Veröffentlichung ihres Jahresfinanzberichts für 2010 auf den 15. Juni 2011 verschoben, den Zwischenbericht für das 1. Quartal 2011 aber bereits heute, Donnerstag, vorgelegt. Demnach stiegen die Umsatzerlöse gemessen am 1. Quartal des Vorjahres um 30 Prozent auf 430 Mio. Euro. Das Betriebsergebnis (EBIT) fiel mit 25,3 Mio. Euro um 57 Prozent besser aus. Die Vorjahreswerte wurden jedoch bereinigt um die Division Anlagenbau (AE&E-Gruppe), die DST-Gruppe, Mecof und ATB Technologies.

Die Auftragseingänge legten um 43 Prozent auf 246 Mio. Euro zu, der Auftragsstand betrug Ende März 218 Mio. Euro (+21 Prozent). Investiert wurden im 1. Quartal 5 Mio. Euro (Q1 2010: 5,9 Mio. Euro). Die Belegschaft wurde um 4,7 Prozent auf 5.488 reduziert.

Der Termin 15. Juni 2011 für die Vorlage des Jahresfinanzberichts 2010 wurde heute bestätigt. Der Ausblick für das Geschäftsjahr 2011 "wird von den Entwicklungen im Rahmen des Sanierungsverfahrens beeinflusst".