Palfinger

Umsatz verdoppelt

Palfinger vervierfachte Gewinn

Im ersten Quartal 2011 hat sich das Ebit mehr als vervierfacht.

Der börsenotierte Salzburger Kranhersteller Palfinger hat im ersten Quartal 2011 den Umsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode um 48 Prozent von 129,4 auf 191,6 Mio. Euro gesteigert. Der Betriebsgewinn (Ebit) hat sich von 3,4 Mio. Euro auf 14,2 Mio. Euro mehr als vervierfacht. Auch für das Gesamtjahr erwartet das Unternehmen laut Ad-hoc-Mitteilung vom Dienstag ein weiteres Wachstum und eine Fortsetzung der Internationalisierung. Das Konzernergebnis explodierte von 0,8 Mio. Euro auf 12,6 Mio. Euro. Die Zahl der Mitarbeiter legte im Periodendurchschnitt von 4.353 auf 5.235 zu.

Einerseits habe sich die Nachfrage erhöht, andererseits habe Palfinger die Kosten und insbesondere den Kapitaleinsatz verringert. Ein Viertel der Umsatzsteigerung sei auf die Zukäufe Palfinger Marine, Ned-Deck Marine und ETI zurückzuführen.

Optimistischer Blick auf Rest des Jahres 2011
Auch für das gesamte Jahr 2011 ist Palfinger optimistisch und rechnet mit einem organischen Umsatzwachstum von über 20 Prozent. Die bessere Auslastung und Einsparungen bei den Kosten sollen zu einer deutlichen Ergebnisverbesserung führen. Mehr Gewinne sollen die Regionen Nord- und Südamerika sowie der Bereich Hubarbeitsbühnen beitragen, die im ersten Quartal noch kaum ins Gewicht fielen. Auch in den "zunehmend wichtigen Wachstumsmärkten Russland und China wird zielgerichtet an einer strategischen Weiterentwicklung gearbeitet", heißt es in der Aussendung.

Mehr dazu