Air Berlin streicht 900 Arbeitsplätze

Die deutsche Fluggesellschaft Air Berlin verschärft ihr Sparprogramm und will dabei 900 Arbeitsplätze bis Ende 2014 abbauen. Das teilte das Unternehmen am Dienstag in Berlin mit. Ziel sei es, in diesem und im nächsten Jahr insgesamt rund 400 Mio. Euro einzusparen.

Dabei seien betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen, teilte Air Berlin am Dienstag mit. Gespräche mit den Personalvertretungen seien bereits eingeleitet.

Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft will dies auch erreichen, indem sie unter anderem Strecken streicht und Flugzeuge verkauft. Derzeit beschäftigt Air Berlin, Mutterkonzern der österreichischen Niki, etwa 9.300 Menschen.

Lesen Sie auch