American Express legte im dritten Quartal zu

American Express profitiert von der steigenden Kauflust seiner Kreditkarten-Kunden. "Wir haben solide Ergebnisse eingefahren vor dem Hintergrund einer sehr unrund laufenden globalen Wirtschaft", sagte Konzernchef Kenneth Chenault in New York.

Der Kreditkarten-Anbieter verdiente im dritten Quartal unterm Strich 1,3 Milliarden Dollar (1,0 Mrd Euro) und damit 1 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Erlöse - die gesamten Einnahmen - stiegen um 4 Prozent auf 7,9 Milliarden Dollar. Mit den Zahlen traf American Express die Erwartungen der Analysten.

American Express gehört zusammen mit Visa und Mastercard zu den drei großen Kreditkarten-Anbietern. Im Unterschied zur Konkurrenz vergibt American Express auch den eigentlichen Kredit. Das bedeutet, dass American Express zwar Zinsen einstreicht, doch gleichzeitig das Risiko unbeglichener Schulden trägt.

Mehr dazu