Arbeitslosenzahl in Deutschland auch im November gesunken

Artikel teilen

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Deutschland überraschend auch im November gesunken. Es wurden 2,713 Mio. Erwerbslose registriert, 24.000 weniger als im Oktober. Experten hatten mit einem jahreszeitlich bedingten Anstieg gerechnet.

Im Jahresvergleich sank die Zahl um 214.000, wie die deutsche Bundesagentur für Arbeit mitteilte. Die Arbeitslosenquote ging um 0,1 Punkte auf 6,4 Prozent zurück. Vor einem Jahr war sie bei 7,0 Prozent gelegen.

"Der deutsche Arbeitsmarkt profitiert von der bisher guten wirtschaftlichen Entwicklung. Im November ist keine Eintrübung zu erkennen. Die Arbeitslosigkeit geht zurück, Erwerbstätigkeit und sozialversicherungspflichtige Beschäftigung wachsen weiter, und die Nachfrage nach Arbeitskräften ist gestiegen", sagte das Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit, Heinrich Alt. Saisonbereinigt ist die Arbeitslosenzahl in Deutschland im November um 20.000 auf 2,913 Millionen gesunken.

Lesen Sie auch

OE24 Logo