ATX am Vormittag im Plus

Die Wiener Börse ist am Montag mit Gewinnen in die Handelswoche gestartet. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.381,20 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 11,44 Punkten bzw. 0,48 Prozent. Weiterhin das bestimmende Thema an den Aktienmärkten bleiben auch diese Woche die geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank Fed, begründen Händler die leichte Zurückhaltung der Anleger zum Wochenstart.

Valneva notierten nach einem Abschlag von Bezugsrechten um 11,19 Prozent tiefer. Der aus der Verschmelzung der österreichischen Intercell mit der französischen Vivalis hervorgegangene Konzern gab bereits vergangene Woche die Konditionen für seine angekündigte 40-Mio.-Euro-Kapitalerhöhung bekannt.

Auch Do & Co (minus 0,64 Prozent) schwächelten leicht, während sich die Papiere der Telekom Austria mit einem Plus von 2,67 Prozent am oberen Ende der Kurstafel rangierten. Auch die Schwergewichte Erste Group (plus 0,71 Prozent) und Andritz (plus 0,71 Prozent) notierten höher.

Lesen Sie auch