ATX gibt am Nachmittag 0,52 Prozent ab

Die Wiener Börse hat sich heute, Dienstag, am Nachmittag bei gutem Volumen mit leichterer Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.242,17 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 11,65 Punkten bzw. 0,52 Prozent.

Neue Impulse blieben am frühen Nachmittag aus. Nach dem starken Wochenauftakt gehen die Börsen heute auf Konsolidierungskurs, hieß es aus dem Handel. In Wien belasteten vor allem die Kursverluste der Erste Group, die aktuell 2,79 Prozent tiefer notierten.

Die Erste Group holt sich bei ihrer Mega-Kapitalerhöhung 660,6 Mio. Euro durch die Emission von 35.231.353 neuen Aktien zu einem Preis von je 18,75 Euro. Das Geld soll der Finanzierung des Abbaus des Partizipationskapitals und zur Erreichung der Basel III Kapitalvorschriften dienen. Raiffeisen-Titel verloren 1,12 Prozent.

OMV litten unter Gewinnmitnahmen und gaben 0,77 Prozent ab. Der Wiener Mineralölkonzern hat die Anzahl seiner Offshore-Explorationslizenzen in Norwegen um sechs auf nunmehr 23 Lizenzen erhöht, wie heute bekannt wurde.