ATX startet leichter bei 2.662,04 Punkten

Die Wiener Börse hat sich am Montag im frühen Handel mit leichterer Tendenz gezeigt. Der ATX tendierte um 9.45 Uhr mit 2.662,04 Punkten um 0,33 Prozent tiefer. Die restlichen europäischen Börsen notierten so wie der heimische Markt mit leichten Abschlägen.

Die Wiener Börse hat sich am Montag im frühen Handel mit leichterer Tendenz gezeigt. Der ATX tendierte um 9.45 Uhr mit 2.662,04 Punkten um 0,33 Prozent tiefer. Die restlichen europäischen Börsen notierten so wie der heimische Markt mit leichten Abschlägen.

Die Wiener Indexschwergewichte notierten mehrheitlich mit fallenden Kursnotierungen. Am deutlichsten fielen die Abschläge bei voestalpine (minus 1,47 Prozent) und Raiffeisen Bank (minus 1,32 Prozent) aus. Während Telekom Austria 0,32 Prozent sanken, lagen Erste Group (plus 0,25 Prozent) und OMV (plus 0,07 Prozent) leicht im Plus. A-Tec bauten unterdessen die Verluste vom Freitag aus. Die Titel des Mischkonzerns lagen mit einem Abschlag von 4,41 Prozent deutlich im Minus.

Erfreuliche Nachrichten kamen vom heimischen Baukonzern Strabag (plus 0,49 Prozent). Drei Tochtergesellschaften des Unternehmens haben im polnischen Torum einen Brückenbau-Auftrag im Wert von 139 Mio. Euro an Land gezogen.