Millionenverluste von AUA und bmi

Wegen Streiks

AUA und Lufthansa streichen 20 Österreich-Flüge

Am Donnerstag finden Warnstreiks an sieben deutschen Airports statt.

Flugpassagiere müssen sich an diesem Donnerstag wegen eines Streik an deutschen Flughäfen auf Chaos einstellen. Deutschlands größte Fluglinie Lufthansa streicht fast 600 Flüge, darunter 18 nach Österreich. Betroffen seien vor allem innerdeutsche und europäische Verbindungen, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Bei der Tochter AUA werden zwei Flüge zwischen Wien und Frankfurt abgesagt.

Neben den Flügen von und nach Wien-Schwechat sind auch Lufthansa-Verbindungen ab Linz und Graz betroffen. Ab Wien sind vor allem Früh- und Mittagsflüge der Lufthansa annulliert worden.

"Wir bedauern sehr, dass der Streik der Gewerkschaft Verdi an mehreren deutschen Flughäfen Auswirkungen auf den Flugplan und damit auf die Fluggäste von Austrian Airlines haben wird", sagte AUA-Pressesprecherin Sandra Bijelic.

Bei Air Berlin und Niki ist noch unklar, wie viele und welche Flüge annulliert werden müssen. "Zum gegenwärtigen Zeitpunkt kann ich leider noch keine detaillierten Informationen zu einzelnen Verbindungen und Zielgebieten geben", erklärte eine Sprecherin in Berlin.

Die Airlines rufen ihre Fluggäste auf, den aktuellen Flug-Status zu überprüfen, bevor sie zum Flughafen aufbrechen. Verdi hat im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes für Donnerstag mehrstündige Aktionen an den Flughäfen in Frankfurt, München, Düsseldorf, Hamburg, Köln/Bonn, Stuttgart und Hannover angekündigt.