BAIC will bei Börsengang 2 Mrd. Dollar einnehmen

Der chinesische Daimler-Partner BAIC Motor will bei seinem Börsengang (IPO) in Hongkong bis zu 2 Mrd. Dollar (1,5 Mrd. Euro) einnehmen. Das IPO des Unternehmens werde wohl im zweiten Quartal dieses Jahres über die Bühne gehen, berichtete der Reuters-Informationsdienst IFR am Freitag unter Berufung auf mit den Plänen vertrauten Insider.

Der deutsche Autobauer Daimler hatte im November ein Abkommen zum Kauf eines zwölfprozentigen BAIC-Anteils für 640 Mio. Euro unterzeichnet. Der Stuttgarter Konzern will damit seine Präsenz auf dem rasch wachsenden chinesischen Automarkt stärken.

Begleitet wird der Börsengang von den Banken Goldman Sachs und Morgan Stanley. Hinzu kommen IFR zufolge nun die Deutsche Bank, Citic Securities und HSBC.