Barry Callebaut mit mehr Umsatz in der Neunmonatsbilanz

Der weltgrößte Schokoladenhersteller Barry Callebaut hat in den ersten neun Monaten seines Geschäftsjahres 2011/12 (per Ende Mai) mehr verkauft als im Vorjahr. In allen Regionen wurden positive Wachstumsraten verzeichnet.

Der Umsatz stieg in Lokalwährungen gegenüber dem Vorjahr um 8,4 Prozent auf 3,59 Mrd. Franken. In Schweizer Franken gerechnet betrug das Plus 2,3 Prozent, wie Barry Callebaut am Donnerstag mitteilte. Die Verkaufsmenge stieg um 6,6 Prozent auf rund 1,037.300 Tonnen.

Damit habe man von September bis Mai das Wachstum des globalen Schokoladenmarktes deutlich übertroffen, schrieb das Unternehmen. Im vergangenen Quartal habe Barry Callebaut mit einem Anstieg von 6,5 Prozent zudem das Wachstum der Verkaufsmenge der ersten Hälfte des Geschäftsjahres aufrechterhalten können.

Lesen Sie auch