Börse Tokio schließt fester

Die Börse in Tokio hat am Mittwoch in Folge positiver Vorgaben der Wall Street fest geschlossen. Der Nikkei-225 Index stieg 84,18 Punkte oder 0,99 Prozent auf 8.550,58 Zähler. Der Topix Index schloss mit 734,98 Einheiten und einem Aufschlag von 3,45 Punkten oder 0,47 Prozent.

Von Konjunkturseite blieb die Nachrichtenlage verhalten. In Japan ist die Industrieproduktion im November etwas stärker gesunken als zunächst berechnet. Gestützt hätten die Börse unterdessen festere Rohstoffwerte. Unter den Energietiteln kletterten die Anteilsscheine des Elektrizitätskonzerns Tepco um 7,80 Prozent auf 221 Yen nach oben. Kyushu Electric gewannen 1,61 Prozent auf 1.135 Yen und Kansai Electric Power verbesserten sich um 3,19 Prozent auf 1.262 Yen. Aktien des Öl- und Gasunternehmens Inpex stiegen um 1,77 Prozent auf 517.000 Yen.

Finanzwerte zeigten sich uneinheitlich. Mitsubishi UFJ sanken um 0,30 Prozent auf 328 Yen. Aozora Bank schlossen mit einem Plus von knapp zwei Prozent auf 210 Yen.

Lesen Sie auch