Börse Tokio schließt im Minus

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Montag die Börsenwoche mit tieferer Tendenz beendet. Der Nikkei-225 Index fiel um 40,71 Punkte oder 0,45 Prozent auf 9.069,29 Zähler.

In Tokio belastete der stärkere Yen einige Exportwerte. Auch der anhaltende Insel-Streit mit China trug zur trüben Anlegerstimmung bei, hieß es. Vor allem Automobilwerte büßten in diesem Zusammenhang ein. Die Produktion in China wurde zwar überwiegend wieder aufgenommen, Analysten rechnen allerdings mit kräftigen Verkaufsrückgängen für japanische Produzenten am chinesischen Markt.

Vor diesem Hintergrund schlossen Toyota mit einem Minus von 1,56 Prozent bei 3.150,00 Yen und Honda büßten um 1,81 Prozent auf 2.553,00 Yen ein. Mazda sackten um deutlichere 4,04 Prozent auf 95,00 Yen ab.