Börse Tokio schließt im Plus

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Freitag befestigt geschlossen. Der Nikkei-225 Index schloss deutlich fester mit einem Plus von 307,29 Punkten oder 2,17 Prozent bei 14.462,41 Zählern. Der Topix Index stieg um 26,77 Punkten oder 2,30 Prozent auf 1.189,14 Einheiten. 1.548 Kursgewinnern standen 155 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 30 Titel.

An die Spitze des Nikkei-225 Index setzten sich die Papiere von Tokyo Electric Power (Tepco). Sie schlossen mit einem klaren Plus von 11,14 Prozent bei 489,00 Yen. Mitte Jänner hatte die japanische Regierung dem Fukushima-Betreiber Tepco grünes Licht dafür gegeben, abgeschaltete Atomreaktoren andernorts wieder anzufahren.

Sony gewannen 4,13 Prozent auf 1.691,00 Yen. Der Elektronikkonzern verabschiedet sich aus dem verlustreichen Geschäft mit Computern. Der japanische Erfinder des Walkmans verkauft seine Computersparte der Marke Vaio. Weltweit sollen 5.000 Stellen gestrichen werden.

Die rote Laterne hielten die Anteilsscheine von Panasonic, die mit einem Minus von 1,49 Prozent bei 1.192,00 Yen aus dem Handel gingen. Anfang des Monats hatte der Hersteller von Elektronikgeräten seine Zahlen vorgelegt und mit einem um 20 Prozent gestiegenen Nettogewinn die Analysten positiv überrascht.