Börse Tokio schließt leichter

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Freitag den Handel mit Abschlägen beendet. Der Nikkei-225 Index verlor 1,14 Prozent auf 10.011,47 Zähler.

Schwache Konjunkturdaten aus Europa und China trübten die Stimmung an den japanischen Börsen. So notierte beispielsweise der Einkaufsmanagerindex der chinesischen verarbeitenden Industrie auf seinem Viermonatstief. Zudem musste Chinas drittgrößte Bank die Agricultural Bank of China einen Gewinnrückgang ausweisen.

Besonders Exportwerte reagierten auf die wieder aufkeimenden Konjunktursorgen mit Kursverlusten. Honda gaben 2,90 Prozent ab und Nissan verloren 2,62 Prozent. Sony büßten 3,11 Prozent ein. An der Spitze des Nikkei-225 Index waren Tokyo Dome mit einem Plus von 5,06 Prozent zu finden. Ebenso gegen den Abwärtstrend behaupteten sich Tokyo Electric Power (plus 0,94 Prozent).

Mehr dazu