Börse Tokio schließt leichter

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Mittwoch den Handel mit leichteren Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index sank 2,21 Prozent auf 8.640,42 Zähler. Der Topix Index fiel auf 738,58 Einheiten, was ein Minus von 2,11 Prozent bedeutet.

Dabei haben die neuerlichen Sorgen um die europäischen Hilfsmaßnahmen zur Vermeidung einer griechischen Staatspleite belastet. Der Yen legte gegenüber den meisten anderen großen Währungen zu. Gegenüber dem Dollar wertete er erstmals nach der japanischen Intervention Ende vergangener Woche wieder um 0,3 Prozent auf 78,12 Yen je Dollar.

Wie am Vortag an den europäischen Börsen gehörten auch in Tokio Automobilwerte zu den größten Verlieren. Mazda, Honda und Toyota verloren zwischen drei und fünf Prozent. Sony gaben vor der Vorlage von Zahlen um dreieinhalb Prozent nach. Nippon Steel verloren ebenfalls rund viereinhalb Prozent. Auf der Gewinnerseite standen nach Zahlen Konica Minolta, die leicht im Plus landeten.