BP - Haben nach Ölpest im Golf von Mexiko Erholung geschafft

Ein Jahr nach der Ölpest im Golf von Mexiko meldet BP die erfolgreiche Erholung des Unternehmens von dem Unglück. Der britische Ölmulti meldete für das dritte Quartal ein Nettoergebnis von 4,91 Mrd. Dollar (3,54 Mrd. Euro). Im Vergleichszeitraum des Vorjahres und unmittelbar nach der teuren Ölpest hatte BP lediglich einen Nettoüberschuss von 1,79 Mrd. Dollar ausgewiesen.

Der um Einmalkosten und Änderungen bei den Lagerbeständen bereinigte Gewinn ging von 5,5 auf 5,3 Mrd. Dollar zurück, das war aber mehr als am Markt erwartet wurde. Grund ist eine rückläufige Produktion und höhere Wartungskosten. Das Unternehmen trennt sich derzeit von Ölfeldern und Förderkapazitäten, um sich von den Folgen des Öldesasters zu erholen. Das Verkaufsvolumen soll nun noch deutlich ausgeweitet werden auf 45 Mrd. Dollar. Der erwartete Anstieg des Cash-Flow werde dem Unternehmen zu einem späteren Zeitpunkt die Zahlung einer höheren Dividende und den Rückkauf von Aktien erlauben, erklärte das Management weiter.