CA Immo will auch 2013 Dividende an Aktionäre zahlen

Die börsenotierte CA Immo will auch für das laufende Geschäftsjahr 2013 an ihre Aktionäre eine Dividende bezahlen, die erneut 2 Prozent des inneren Firmenwertes (NAV - Net Asset Value) betragen soll. In den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres 2013 konnten die Mieterlöse stabil gehalten und der Gewinn leicht verbessert werden.

Die Mieterlöse lagen mit 213,1 Mio. Euro marginal über der Vorjahresperiode (212,2 Mio.), das Nettoergebnis konnte um 3 Prozent auf 40,2 (39,0) Mio. Euro gesteigert werden, teilte die CA-Immo am Dienstagabend mit. Analysten hatten im Vorfeld im Schnitt 209,3 Mio. Mieterlöse und 42,5 Mio. Euro Nettogewinn erwartet.

"Die Zielsetzung einer Dividende in Höhe von 2 Prozent des NAV bleibt für das Geschäftsjahr 2013 unverändert aufrecht", betont CEO Bruno Ettenauer. Der NAV ist in den ersten drei Quartalen um 5,2 Prozent auf 20,9 Euro je Aktie gestiegen. Für 2012 erhielten die Aktionäre unverändert 0,38 Euro/Aktie. Für das vierte Quartal erwartet Ettenauer eine weiterhin solide operative Entwicklung.

Im dritten Quartal habe sich die operative Geschäftsentwicklung weiterhin stabil dargestellt, positive Trends wie geringere Personal- und Finanzierungsaufwendungen hätten sich fortgesetzt, heißt es.