John Collison

John Collison (26)

Das ist der weltweit jüngste Selfmade-Milliardär

Mit gerade einmal 26 Jahren hat sich der Ire seinen Reichtum selbst erarbeitet.

Der gerade einmal 26-jährige Ire John Collison ist Milliardär. Doch erstaunlich ist, dass sein Vermögen nicht wie so oft geerbt, sondern selbst erarbeitet ist. Denn er hat gemeinsam mit seinem Bruder den erfolgreichen Paypal-Konkurrenten Stripe gegründet.

Jüngsten Selfmade-Milliardär abgelöst

Seit dieser Woche führt das US-Wirtschaftsmagazin Forbes Collison als jüngsten Selfmade-Milliardär an. Der Stripe-Gründer löste damit Snapchat-Gründer Evan Spiegel ab. Collison hat die Milliarde um ganze zwei Monate schneller erreicht als der ebenfalls 26-jährige Spiegel. Insgesamt gibt es laut Forbes weltweit nur vier Selfmade-Milliardäre unter 30 Jahren: John Collison, sein Bruder Patrick (28), Evan Spiegel und der Snapchat-Mitgründer Bobby Murphy (28).

Sein Vermögen hat er sich gemeinsam mit seinem zwei Jahre älteren Bruder Patrick erarbeitet. Die Collison-Brüder haben 2010 den Online-Bezahldienst Stripe gegründet. Das Unternehmen soll mittlerweile 9,2 Milliarden US-Dollar wert sein. Nach Forbes-Schätzungen soll jedem der beiden Brüder noch 12 Prozent von Stripe gehören, weshalb das Vermögen von John und Patrick jeweils 1,1 Milliarden Dollar betragen soll.

Stripe verdient an jeder Transaktion

Ganz ähnlich wie Paypal bietet auch Stripe einen Service, um online sicher Geld zu transferieren. Verwendet wird der Service unter anderem von Uber-Konkurrent Lyft oder der Crowdfundig-Plattform Kickstarter.

Stripe verdient dabei an jeder Transaktion 2,9 Prozent der Summe plus 30 Cent. 2015 soll der Umsatz des Unternehmens bei etwa 450 Millionen Dollar gelegen haben.