Deutscher Industrie verzeichnet starkes Umsatzplus

Artikel teilen

Die deutsche Industrie hat ihren Umsatz im November dank der boomenden Autoindustrie außergewöhnlich stark gesteigert. Das Verarbeitende Gewerbe nahm 3,0 Prozent mehr ein als im Vormonat, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag mit. "Einen noch stärkeren Anstieg gab es seit Beginn der Statistik 1991 nur einmal, nämlich im September 2009 mit 3,8 Prozent", sagte ein Statistiker.

Dafür sorgten vor allem die glänzenden Geschäfte der Autoindustrie: Sie steigerte ihren Umsatz um 13,2 Prozent.

Damit verdichten sich die Hinweise darauf, dass die deutsche Wirtschaft im vierten Quartal 2013 spürbar an Schwung gewonnen hat. Ökonomen halten es für möglich, dass das Bruttoinlandsprodukt etwa doppelt so schnell gewachsen ist wie im Vorquartal mit 0,3 Prozent.

Die Industrie verdankt ihren Aufschwung besonders der anziehenden Nachfrage im Ausland. Der Exportumsatz legte um 4,0 Prozent zu. Das Geschäft mit den Euro-Ländern zog mit 4,3 Prozent überdurchschnittlich an. Auf dem Heimatmarkt steigerten die Unternehmen ihre Einnahmen um 2,2 Prozent.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo