JoWooD: Ergebnisplus im 2. Quartal

Der steirische Computerspiele-Hersteller JoWooD hat seine Ergebnisse im 2. Quartal im Jahresabstand steigern können, allerdings lag man gegenüber dem Vorquartal bei Umsatz und Ergebnissen tiefer. Das 2. Quartal gilt jedoch traditionell als das schwächste Quartal im Industrie- und Jahreszyklus der Branche.

Der Halbjahresumsatz stagnierte auf dem Niveau der Vergleichsperiode des Vorjahres. Die Unternehmensführung sieht sich sich dennoch in ihrem Kurs bestärkt, etwa zu den Top-Produkten 2009 und dem Ausbau der Vertriebsstruktur.

Im Jahresabstand wuchs im 2. Quartal 2009 der Umsatz um 4,7 Prozent auf 5,98 Mio. Euro, das EBIT stieg um 7 Prozent auf 473.000 Euro, und das Konzernergebnis legte um 34 Prozent auf 217.000 Euro zu. Im 1. Quartal hatte JoWooD heuer 6,25 Mio. Euro umgesetzt. Das EBIT hatte heuer im 1. Quartal bei 835.000 Euro gelegen, das Konzernergebnis bei 627.000 Euro.

Im 1. Halbjahr habe JoWooD heuer mit einem Konzernergebnis von 843.000 Euro bereits 84 Prozent des gesamten Vorjahres erreicht. Der Umsatz hatte im Vorjahr insgesamt 25,04 Mio. Euro betragen, mit den 12,2 Mio. Euro bis Juni ist damit die Hälfte geschafft.