Logitech zeigt sich optimistisch

digital

Logitech bringt eigene Spielkonsole

Der Technologiekonzern Logitech will den Bereich Gaming ausbauen. Nicht nur mit Computer-Zubehör, sondern auch mit eigenen Endgeräten.

 Der Hersteller von Computerzubehör, bekannt vor allem für Computermäuse und Tastaturen, will auch im Bereich der Endgeräte aktiv werden, wie es in einem Artikel der Schweizer "Finanz und Wirtschaft" (online) heißt.

Weiterentwicklung

Logitech werde in den laufenden Woche erstmals eine Spielkonsole vorstellen und damit statt nur in der PC-Peripherie auch im Bereich der Endgeräte aktiv werden, so die Zeitung, die sich dabei auf ein Gespräch mit Logitech-CEO Bracken Darrell stützt. "Für uns ist das kein waghalsiger Schritt, sondern eher eine logische Weiterentwicklung", sagte Darrell zur Zeitung.

Wachstumsfeld Cloud-Gaming

Bisher war das Unternehmen im Gaming-Bereich mit speziellem Computerzubehör für E-Sportler aktiv - etwa präzisen Tastaturen, Mäusen und Controllern. Die neue Spielekonsole dürfte jedoch breitentauglicher sein und vor allem Gelegenheitsspieler ansprechen. Mit dem Gerät macht Logitech laut "FuW" einen Schritt in Richtung Cloud Gaming, einem Bereich, der derzeit extrem stark wächst.