Dow Jones schließt mit freundlicher Tendenz

Die New Yorker Aktienbörse hat am Donnerstag mit freundlicher Tendenz geschlossen. Der Dow Jones stieg 0,35 Prozent auf 11.146,57 Zähler. Viele Investoren waren aufgrund der guten Unternehmensergebnisse im frühen Handel voller Kaufstimmung. Zunehmend kamen am Markt allerdings Sorgen auf, dass sich Banken auf unerwartet hohe Verluste aus faulen Hypotheken gefasst machen müssen.

Die New Yorker Aktienbörse hat am Donnerstag mit freundlicher Tendenz geschlossen. Der Dow Jones stieg 0,35 Prozent auf 11.146,57 Zähler. Viele Investoren waren aufgrund der guten Unternehmensergebnisse im frühen Handel voller Kaufstimmung. Zunehmend kamen am Markt allerdings Sorgen auf, dass sich Banken auf unerwartet hohe Verluste aus faulen Hypotheken gefasst machen müssen.

Unter den Banken mussten Bank of America (minus 3,32 Prozent) als Dow-Schlusslicht besonders hohe Abschläge hinnehmen. Auch Morgan Stanley (minus 3,07 Prozent), JPMorgan Chase (minus 1,05 Prozent) und Citigroup (minus 0,97 Prozent) schlossen deutlich in der Verlustzone. Zu den Tagesverlierern zählten auch Rohstoffwerte. AK Steel (minus 3,08 Prozent), Alcoa (minus 1,31 Prozent) und US Steel (minus 1,97 Prozent) gaben deutlich nach.

Nach Zahlen waren Ebay (plus 5,98 Prozent) und McDonald's gut gesucht (plus 1,33 Prozent). Unter den wenigen negativ aufgenommenen Ergebnissen waren Titel von AT&T (minus 0,94 Prozent).