Treichl Erste Group

Erste-Chef Treichl

Staatshilfe-Rückzahlung nicht vor 2013/14

Es geht um 1,2 Mrd. Euro Partizipationskapital des Bundes.

Für den Chef der börsenotierten Erste Group, Andreas Treichl, wird die Rückzahlung der Staatshilfe (1,2 Mrd. Euro Partizipationskapital) von der jetzigen Warte aus erst "Ende 2013/214" ein Thema. Vorher müsse absolute Klarheit über die endgültigen Kapitalvorschriften für die Bankwirtschaft herrschen.

Es sei nicht möglich, hier 2012 zu einer endgültigen Entscheidung zu kommen, sagte Treichl bei seiner Bilanzpressekonferenz am Mittwoch. Laut Treichl bleibt es dabei, das Staatskapital auch für 2011 zu verzinsen - ungeachtet des hohen Jahresverlusts. Die Aktionäre der Ersten gehen für 2011 hingegen leer aus.