Euro am Nachmittag etwas schwächer

Freundlich gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Freitag und etwas schwächer zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Montagnachmittag. Die Veränderungen zu den Richtwerten der übrigen Leitwährungen blieben gering.

Freundlich gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Freitag und etwas schwächer zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Montagnachmittag. Die Veränderungen zu den Richtwerten der übrigen Leitwährungen blieben gering.

Auch das Geschäft am frühen Nachmittag gestaltete sich einem Händler zufolge sehr ruhig. "Es tut sich nicht viel, es gibt kaum nennenswerte Interessen", berichtete der Marktteilnehmer. Die Gemeinschaftswährung kam von ihren Verlaufshochs in der Region bei 1,3985 Dollar zurück und bewegt sich innerhalb einer engen Bandbreite um die Marke von 1,3940 Dollar seitwärts. "Sollte die Marke von 1,3900 Dollar nicht halten, wäre wieder mehr Platz nach unten", hieß es weiter.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,3936 (zuletzt: 1,3874) USD festgestellt und liegt damit 3,26 Prozent oder 0,0470 Einheiten unter dem Ultimowert 2009 von 1,4406 USD.

Lesen Sie auch