Euro am Nachmittag sehr fest

Klar fester gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Freitag und auch höher zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Freitagnachmittag. Auch gegenüber den Richtwerten von Pfund und Yen konnte der Euro zulegen. Zum Franken tendierte er leichter.

Die Gemeinschaftswährung zog zum Wochenauftakt gegen den US-Dollar deutlich an und kletterte von 1,3400 bis in die Region bei 1,3635 Dollar. Die am Wochenende beim deutsch-französischen Gipfeltreffen angekündigten Maßnahmen werden am Markt sehr positiv aufgenommen, meinte ein Marktteilnehmer.

Am Wochenende haben sich die deutsche Bundeskanzlerin Merkel und Frankreichs Staatschef Sarkozy darauf geeinigt, bis Ende Oktober ein Gesamtpaket zur Bekämpfung der Euro-Schuldenkrise und zur Stützung von Europas Banken vorzulegen.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,3593 (zuletzt: 1,3434) USD festgestellt und liegt damit 1,73 Prozent oder 0,0231 Einheiten über dem Ultimowert 2010.