Euro am Nachmittag wenig verändert

Fester gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Montag und nur wenig verändert zum Niveau von heute Vormittag zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Dienstagnachmittag. Auch gegenüber den Richtwerten von Pfund und Yen konnte der Euro zulegen. Zum Franken schwächte er sich ab.

Fester gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Montag und nur wenig verändert zum Niveau von heute Vormittag zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Dienstagnachmittag. Auch gegenüber den Richtwerten von Pfund und Yen konnte der Euro zulegen. Zum Franken schwächte er sich ab.

Die Gemeinschaftswährung zog zu Mittag bis auf knapp 1,3500 Dollar an, korrigierte im weiteren Verlauf aber wieder etwas und bewegt sich aktuell in der Region von 1,3425 Dollar. Marktteilnehmer berichteten von einem weitgehend ruhigen Geschäft, verwiesen aber auch schon auf einen dünnen Markt, in dem es leicht zu stärkeren Kursveränderungen kommen könne. Die bis dato veröffentlichten US-Konjunkturdaten brachten so wie die Zahlen zum deutschen ZEW-Konjunkturindikator keine nennenswerten Impulse.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,3435 (zuletzt: 1,3267) USD festgestellt und liegt damit 6,74 Prozent oder 0,0971 Einheiten unter dem Ultimowert 2009 von 1,4406 USD.

Lesen Sie auch