Euro etwas höher zum Dollar

Die Zustimmung des Deutschen Bundestages für eine Stärkung des Euro-Rettungsfonds EFSF hat den Euro am Mittwochnachmittag leicht nach oben gezogen. Damit zeigte sich der Euro etwas höher gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Dienstag und näherte sich der Marke von 1,40 US-Dollar an.

Der Fokus auf dem Devisenmarkt sein nun auf den zweiten wichtigen EU-Krisengipfel gerichtet. Nachdem das erste Treffen am vergangenen Wochenende ohne Beschlüsse blieb, werden die Staats- und Regierungschef erklären, wie sie angeschlagene Banken stabilisieren, das hochverschuldete Griechenland refinanzieren und die Schlagkraft des Euro-Rettungsfonds EFSF erhöhen wollen.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,3927 (zuletzt: 1,3918) USD festgestellt und liegt damit 4,23 Prozent oder 0,0565 Einheiten über dem Ultimowert 2010 von 1,3362 USD.