Euro im frühen Handel etwas höher

Der Euro hat am Dienstag in der Früh gegen den US-Dollar etwas höher tendiert. Um 9 Uhr hielt der Euro bei 1,3540 Dollar nach 1,3514 USD beim Richtkurs vom Montag. In New York hatte der Euro gegen 22 Uhr zuletzt mit 1,3516 Dollar notiert.

Auch gegenüber den Richtwerten von Pfund und Franken konnte der Euro etwas zulegen. Gegen den Yen verlor er hingegen leicht an Wert. Gegen 9.00 Uhr hielt der Euro bei 0,8378 britischen Pfund nach 0,8348 Pfund zum EZB-Richtkurs am Montag, bei 1,2320 (1,2311) Schweizer Franken und 137,37 (137,57) japanischen Yen.

Nach Meinung der Helaba-Analysten ist die geldpolitische Ausrichtung dies- und jenseits des Atlantiks weiterhin das dominierende Thema an den Finanzmärkten. Dementsprechend könnten im Tagesverlauf auch die in Europa und den USA anstehenden Konjunkturdaten in den Blickpunkt gelangen. Als Trading-Range nennen die Experten 1,3420 bis 1,3580 Dollar.