Euro im frühen Handel wenig verändert

Der Euro hat am Freitag in der Früh gegen den US-Dollar nur wenig verändert notiert. Um 9 Uhr hielt der Euro bei 1,2757 Dollar nach 1,2756 USD beim Richtkurs vom Donnerstag. In New York hatte der Euro gegen 22 Uhr zuletzt mit 1,2770 Dollar notiert.

Nach verhaltenem Verlauf in Asien verlor die Gemeinschaftswährung im frühen europäischen Handel geringfügig gegenüber dem US-Dollar und bewegt sich aktuell im Bereich von 1,2760 Dollar. Marktteilnehmer rechnen mit einem ruhigen Wochenausklang. Auch von konjunktureller Seite seien keine allzu starken Impulse zu erwarten, hieß es.

Gegenüber den Richtwerten von Pfund und Yen gab der Euro etwas an Terrain ab. Zum Franken zeigte er sich behauptet. Gegen 9.00 Uhr hielt der Euro bei 0,8032 britischen Pfund nach 0,8054 Pfund zum EZB-Richtkurs am Donnerstag, bei 1,2043 (1,2042) Schweizer Franken und 103,44 (103,66) japanischen Yen.

Lesen Sie auch