Euro tendiert im frühen Handel wenig verändert

Der Euro hat sich am Mittwoch in der Früh gegen den US-Dollar nur wenig verändert gezeigt. Um 9 Uhr hielt der Euro bei 1,2990 Dollar nach 1,3005 USD beim Richtkurs vom Dienstag. In New York hatte der Euro gegen 22 Uhr zuletzt mit 1,2978 Dollar notiert.

Die Gemeinschaftswährung bewegte sich im frühen europäischen Geschäft weiterhin knapp unter der Marke von 1,30 Dollar. Für mehr Bewegung könnte am Vormittag die Veröffentlichung aktueller Konjunkturdaten aus Europa sorgen. Zudem steht am Abend die Zinsentscheidung der US-Notenbank auf der Agenda.

Auch die Veränderungen zu den Richtwerten der übrigen Leitwährungen fielen gering aus. Gegen 9.00 Uhr hielt der Euro bei 0,8129 britischen Pfund nach 0,8137 Pfund zum EZB-Richtkurs am Dienstag, bei 1,2102 (1,2098) Schweizer Franken und 103,66 (103,84) japanischen Yen.

Mehr dazu