Euro legt am Nachmittag leicht zu

Der Euro hat am Dienstag am frühen Nachmittag leicht zugelegt. Gegen 15 Uhr notierte der Euro bei 1,3289 US-Dollar. Der EZB-Richtkurs des Euro wurde heute mit 1,3284 (zuletzt: 1,3270) Dollar ermittelt. Devisenhändler berichteten von einem ruhigen Geschäft. Die meisten Marktteilnehmer dürften weiter auf die in dieser Woche anstehenden Zinsentscheidungen warten.

Der Euro konnte zwar im Nachmittagsverlauf etwas zulegen, größere Anstiege gelangen allerdings vorerst nicht "Der Markt versucht immer wieder hinauf zu handeln. Oben gibt es aber einige Verkaufsinteressen von größeren Marktteilnehmern, die halten im Moment den Deckel drauf", sagte ein Devisenhändler in Wien. "Vor der Fed-Entscheidung am Mittwoch wird sich aber ohnedies nicht viel tun", so der Händler.

Eine größere Überraschung wird von der US-Zinsentscheidung aber auch nicht erwartet, hieß es am Markt. Neue Impulse werden dann in Folge von der EZB-Zinsentscheidung und dem US-Arbeitsmarktbericht am Freitag erhofft.

Lesen Sie auch