Euro nachmittags knapp unter 1,38 USD

Artikel teilen

Der Euro hat heute, am frühen Freitagnachmittag knapp unter 1,38 Dollar notiert. Zwischenzeitlich konnte er sogar über die Marke klettern. Gegen 15 Uhr notierte der Euro bei 1,3798 US-Dollar.

Marktteilnehmer sprachen von einem ruhigen Handel zum Wochenausklang. Der Euro bewegt sich in einer engen Bandbreite um 1,38 Dollar. Nennenswerte Konjunkturdaten standen nicht zur Veröffentlichung auf der Agenda. Auch für den weiteren Handelsverlauf werden keine wesentlichen Impulse mehr erwartet.

In den vergangenen Tagen war der Euro zum Dollar noch deutlich unter Druck geraten. Spekulationen um eine Leitzinserhöhung bereits im ersten Halbjahr 2015 durch die Fed hatte für Auftrieb bei der US-Leitwährung gesorgt.

Der EZB-Richtkurs des Euro wurde heute mit 1,3780 (zuletzt: 1,3762) Dollar ermittelt und liegt damit 1,35 Prozent oder 0,0011 Einheiten unter dem Ultimowert 2013 von 1,3791 Dollar. In London wurde heute beim Vormittags-Fixing ein Goldpreis von 1.338,50 Dollar je Feinunze (31,10 Gramm) ermittelt, nach zuletzt 1.327,00 im Nachmittags-Fixing am Donnerstag.

OE24 Logo