Euro tendiert am Nachmittag etwas fester

Etwas fester gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Freitag sowie zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Montagnachmittag. Die Richtwerte gegenüber Franken und Yen wurden leicht höher festgelegt, jener zum Pfund indessen etwas tiefer.

"Der Markt agiert heute sehr verhalten", kommentierte ein Wiener Händler das Geschäft. Der Euro hat am Nachmittag einen kurzen Ausflug über die Marke von 1,42 Dollar gemacht, um Minuten später auf das bisherige Tagestief bei 1,4139 Dollar abzurutschen. Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,4194 (zuletzt: 1,4130) USD festgestellt.

Bemerkenswerte Kursbewegungen gab es beim chinesischen Yuan. Nachdem die Geldpolitik in China erneut gestrafft wurde, kletterte die Devise gegenüber dem Dollar auf ein Allzeithoch. Die chinesische Notenbank hatte die Märkte am Freitag mit der erneuten Anhebung der Mindestreserveanforderungen um 50 Basispunkte überrascht.