Euro zum US-Dollar fester

Fester gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Mittwoch und etwas höher zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Donnerstagnachmittag. Gegenüber den Richtwerten zum Pfund, Yen und Franken konnte der Euro ebenfalls zulegen.

Ein Devisenhändler sprach beim Euro-Dollar-Kurs von einer klaren Aufwärtsbewegung bereits im Frühhandel bis klar über die Marke von 1,42. Begründet wurden die Zuwächsen von Euro-Käufen durch die chinesische Zentralbank, welche durch die jüngsten Inflationsdaten aus dem Euro-Raum noch verstärkt worden waren. Durch den Schub nach oben beim Euro-Dollar wurde zudem ein "chartechnisches Kaufsignal ausgelöst".

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,4207 (zuletzt: 1,4090) USD festgestellt und liegt damit 6,32 Prozent oder 0,0845 Einheiten über dem Ultimowert 2010 von 1,3362 USD.