Europa zu Mittag freundlich - Euro-Stoxx-50 mit plus 1,29% bei 2.948,26 Punkten

Für Rückenwind sorgten im Handelsverlauf weiterhin die positiven Vorgaben aus Asien und ein starker Anstieg bei den ZEW-Konjunkturdaten in Deutschland. Händlern zufolge dürften sich die Blicke der Anleger vor allem nach New York wenden. Dort die Berichtssaison unter anderem mit Zahlen der Citigroup fortgesetzt.

In einem Branchenvergleich zeigten sich Banken- und Automobilwerte sehr stark. Aktien von Societe Generale verteuerten sich um 2,20 Prozent, Daimler-Papiere stiegen um 3,53 Prozent.

Unter den Einzelwerten stehen mit plus 1,7% weiterhin die Aktien von Rio Tinto im Fokus der Anleger, nachdem der Minenkonzern für das vierte Quartal einen Rekord bei der Produktion von Eisenerz gemeldet hatte. Für gute Nachrichten sorgte auch der britische Brauereikonzern, SABMiller. Das Unternehmen verbuchte im vergangenen Quartal einen Anstieg des Bierabsatzes von drei Prozent und übertraf damit die durchschnittlichen Analystenerwartungen. SAB-Titel notierten mit plus 1,73 Prozent.

Lesen Sie auch