Europas Börsen gehen befestigt ins Wochenende - Starke US-Daten

Die europäischen Leitbörsen haben die Sitzung am Freitag einheitlich mit festerer Tendenz beendet. Der Euro-Stoxx-50 schloss mit einem Plus von 1,79 Prozent bei 2.962,92 Punkten.

Nach einem positiven Verlauf konnten die Indizes aufgrund eines soliden Arbeitsmarktberichts aus den USA ihre Gewinne am Nachmittag weiter ausbauen. Die Sorgen um die europäische Schuldenkrise, welche am Donnerstag nach Veröffentlichung der Ergebnisse der Stresstests für irische Banken erneut aufgeflammt war, rückten damit wieder etwas in den Hintergrund.

Dennoch rutschten Irish Life & Permanent 58,02 Prozent auf 0,17 Euro ab. Die Bank wird von den insgesamt 24 Mrd. Euro, die das marode irische Bankensystem noch benötigt, vier Mrd. aufbringen müssen. Darüber hinaus stehe eine Verstaatlichung des Kreditinstituts zur Debatte. Allied Irish Banks (plus 8,25 Prozent auf 0,20 Euro) und Bank of Ireland (plus 38,64 Prozent auf 0,31 Euro) konnten hingegen mit Kursgewinnen schließen.