Europas Börsen wenig verändert vor EZB-Entscheid

Die europäischen Aktienmärkte haben am Donnerstag zu Mittag vor Beginn des zweitägigen EU-Gipfels ihre Anfangsgewinne aufgezerrt und wenig verändert tendiert. Ein Händler sagte, kursstützend wirke sich die Erwartung aus, dass die Europäische Zentralbank (EZB) am frühen Nachmittag den wichtigsten Zinssatz um 0,25 Punkte auf 1,00 Prozent senken wird.

Der Euro-Stoxx-50 ging minimal um 0,02 Prozent zurück.

Vor dem EZB-Entscheid hatte die Maßnahme von Standard & Poor's, zahlreiche große europäische Kreditinstitute unter verschärfte Beobachtung ("Creditwatch") zu stellen, keine klaren Auswirkungen. Die Finanztitel tendierten uneinheitlich. Unter den schwächsten Werten im Euro-Stoxx-50 waren Axa mit minus 1,98 Prozent auf 11,16 Euro und Societe Generale mit minus 2,85 Prozent auf 19,425 Euro. Einige Bankentitel legten dagegen deutlich zu: BNP Paribas um 1,14 Prozent auf 33,365 Euro und Deutsche Bank um 0,44 Prozent auf 29,65 Euro.

Lesen Sie auch