Europas Leitbörsen am frühen Nachmittag fester

Die europäischen Aktienmärkte haben am Dienstag zu Mittag einheitlich mit festeren Kursen tendiert. Der Euro-Stoxx-50 legte 11,95 Einheiten oder 0,43 Prozent auf 2.814,62 Punkte zu. Vor der Zinsentscheidung in den USA am Abend hielten sich die Anleger aber zurück, sagten Börsianer.

Die europäischen Aktienmärkte haben am Dienstag zu Mittag einheitlich mit festeren Kursen tendiert. Der Euro-Stoxx-50 legte 11,95 Einheiten oder 0,43 Prozent auf 2.814,62 Punkte zu. Vor der Zinsentscheidung in den USA am Abend hielten sich die Anleger aber zurück, sagten Börsianer.

Der Rohstoffsektor stellte im breiter gefassten Stoxx-Europe-600 den europaweit stärksten Sektor dar. Händler konnten auf der Nachrichtenseite keine starken Impulse ausmachen, verwiesen aber darauf, dass noch Daten vom US-Immobilienmarkt am Nachmittag erwartet werden. ArcelorMittal stiegen um 1,55 Prozent auf 25,59 Euro.

UniCredit-Aktien büßten 0,67 Prozent auf 1,93 Euro ein, erholten sich damit aber deutlich von ihren Tagestief bei 1,86 Euro. Der Chef der italienischen Großbank, Alessandro Profumo, steht Informationen aus Kreisen zufolge kurz vor dem Rücktritt. Nokia gaben weiter nach und lagen mit einem Minus von 3,43 Prozent auf 7,60 Euro an der Sohle des Euro-Stoxx-50.