Europas Leitbörsen zu Mittag weiterhin freundlich

Die europäischen Aktienmärkte haben am Mittwoch zu Mittag einheitlich freundlich tendiert. Der 50 führende Unternehmen der Eurozone umfassende Euro-Stoxx-50 gewann gegen 12.20 Uhr um 25,22 Einheiten oder 0,86 Prozent auf 2.966,98 Punkte.

Europas Börsen haben am Mittwoch nach dem deutlichen Rücksetzer vom Vortag wieder zugelegt. Neben positiv aufgenommenen europäischen Konjunkturdaten stand das am Abend erwartete Sitzungsergebnis der US-Notenbank Fed im Fokus.

Der Ifo-Index, der die Stimmung der deutschen Wirtschaft misst, ist im Dezember wie erwartet gestiegen und hat den höchsten Stand seit April 2012 erreicht. Zudem ging die britische Arbeitslosenquote in den drei Monaten bis Oktober überraschend deutlich zurück.

Die Straffung der amerikanischen Geldpolitik dürfte eher ein allmählicher Prozess als ein dramatischer Richtungswechsel sein, sagte ein Vermögensverwalter. Es bleibt abzuwarten, ob die Währungshüter bereits jetzt oder erst im neuen Jahr eine Drosselung ihrer konjunkturstützenden Anleihekäufe bekannt geben werden.

Im Branchenvergleich gab es zur Wochenmitte nur Gewinner. An der Spitze des Stoxx Europe 600 notierte der Index für die Autobauer und -zulieferer.

Lesen Sie auch